Gesprächspartner

… durch aktives Zuhören, einen schöpferischen Dialog, gezieltes tlw. auch ungewöhnliches Nachfragen und ganzheitliche Antworten.

2012-07-19-KMC-Sofa-Frank_Sazama-D0519

Gespräche finden an besonderen Orten und unter besonderen Umständen statt. Wie ich das meine? Na ja, für Gespräche braucht man nach meiner Meinung und Erfahrung Raum und vor allem Zeit. Gespräche entwickeln sich und ein „Walk2Talk“, ein Spaziergang in freier Natur durch den Wald oder über das Feld gibt z.B. Raum und Zeit. Oder der Abend am Kamin, um das Lagerfeuer oder einfach an einem geschützten Ort an der Feuerschale. Es kann aber auch die Bank vor der Alm oder der Standkorb am Meer oder am See bei Sonnenuntergang sein. Es ist die Stimmung, die Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt und es ist die Weite, also der Raum, um uns herum die ihren Beitrag zu einem tiefgreifenden Gespräch beiträgt.

Gespräch bedeutet aber auch Vertrauen und Akzeptanz, Akzeptanz der jeweiligen Position oder Argumentation des anderen gegenüber. Es bedeutet eine gegenseitige positive Unterstützung und das Aufgreifen der Worte und Meinungen für eine eigene Argumentation. Es ist nicht das Blinde gleichschalten oder ja-sagen, es ist vielmehr das Hinterfragen, das Herausarbeiten von Annahmen die hinter der Argumentation stecken. Es ist das gegenseitige Verstehen.

Durch das Wissen von Annahmen und Argumenten werden auch mehr und mehr die Zusammenhänge deutlich und transparent. Eine gute Voraussetzung für die Lösung von Gedankenknoten und das nicht nur einseitig beim Coach.

Gespräche bewirken die Möglichkeit des Perspektivwechsels und damit die Chance Dinge aus einem ganz anderen Licht oder mit anderen Augen zu sehen. Es ist die Möglichkeit den eigenen Horizont zu erweitern, zu Lernen und sich selber von aussen zu betrachten. Es ist die Möglichkeit der Entwicklung und auch der Reflexion um daraus neues entstehen zu lassen. Wobei das Neue nicht bedeutet das sich alles komplett verändert, es bedeutet vielmehr das neben dem Bestehenden etwas Neues entsteht das den Schutz braucht. Auf der anderen Seite profitiert das Bestehende vom Neuen durch Inspiration, Synergien und Anregungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.